Intensivtraining Sommer 2020

Tennis

Lie­be Kin­der und Jugendliche!

Gemein­sam mit der »Ten­nis­schu­le Match­ball« haben wir über­legt, was wir Euch in den Som­mer­fe­ri­en beson­de­res anbie­ten kön­nen und haben kurz­fris­tig in der letz­ten Feri­en­wo­che (5. bis 7. August 2020) ein 3‑tägiges Inten­siv­trai­ning von 10 bis 16 Uhr auf der Anla­ge geplant. In Klein­grup­pen mit mög­lichst glei­cher Spiel­stär­ke habt Ihr Gele­gen­heit, Euch im Spiel, in der Tak­tik und in der Kon­di­ti­on zu verbessern! 

Für einen Mit­tags­s­nack sorgt unser Club­wirt und des­sen Team. Die Kos­ten hier­für über­nimmt der Ver­ein. Nichts­des­to­trotz freut sich unser Jugend­schwein im Club­haus immer über eine Spen­de, um auch zukünf­tig Aktio­nen für unse­re Jugend durch­füh­ren zu können.

Das Ange­bot rich­tet sich nicht nur an Mit­glie­der, son­dern an alle Ten­nis­in­ter­es­sier­ten Kin­der und Jugend­li­che! Wir freu­en uns über zahl­rei­che Anmel­dun­gen! Das Anmel­de­for­mu­lar könnt Ihr Euch über den fol­gen­den Link her­un­ter­la­den. Gebt es bis zum 18. Juli 2020 aus­ge­füllt an die Trai­nern oder schickt es per E‑Mail an hellenkemper@t‑online.de.

» Inten­siv­trai­ning Som­mer 2020


Pho­to­credit: AINFACH.com

Behördliche Vorgaben

Corona

Lie­be Mit­glie­der im welt­bes­ten Ten­nis­club in Lüdinghausen,

die Locke­run­gen der Coro­na-Schutz­ver­ord­nung erlau­ben uns seit Kur­zem, Wett­kämp­fe und wett­kamp­f­ähn­li­che Ver­an­stal­tun­gen im Ten­nis durch­zu­füh­ren. Wett­kämp­fe in die­sem Sin­ne sind alle Meis­ter­schafts­spie­le im Rah­men des WTV, LK-Tur­nie­re sowie ver­eins­in­ter­ne Veranstaltungen/Turniere wie z.B. die Club­meis­ter­schaft. Wett­kamp­f­ähn­li­che Ver­an­stal­tun­gen sind alle Ten­nis­spie­le mit zwei oder mehr Akti­ven außer­halb des regu­lä­ren Mann­schafts­trai­nings, bzw. außer­halb von Trai­ner­stun­den bei unse­rem Ver­eins­trai­ner und sei­nem Team.

Die Grund­vor­aus­set­zung für den »nor­ma­len« Spiel­be­trieb ist, dass eine Rück­ver­folg­bar­keit von Anwe­sen­den ermög­licht wer­den muss, um im Fall des Kon­takts zu einer infi­zier­ten Per­son oder bei eige­ner Erkran­kung wei­te­re Kon­tak­te die­ser Person(en) durch das zustän­di­ge Gesund­heits­amt schnell aus­fin­dig machen zu kön­nen. Damit sol­len die Fall­zah­len nied­rig blei­ben, um die bis­he­ri­gen Locke­run­gen auf­recht erhal­ten zu kön­nen. Des­halb ist es ab sofort zwin­gend erfor­der­lich, dass sich Jede und Jeder, der die Anla­ge zu den oben genann­ten Zwe­cken betritt oder nur als Betreu­er, Zuschau­er oder Begleit­per­son vor Ort ist, in die Anwe­sen­heits­lis­te an der Platz­uhr ein­trägt. Bit­te vor­her die Hän­de des­in­fi­zie­ren am dafür an der Platz­uhr ange­brach­ten Desinfektionsmittelspender.

© Ulrich Nießen

Wer zum regu­lä­ren Mann­schafts­trai­ning auf die Anla­ge kommt oder eine Trai­ner­stun­de mit der »Ten­nis­schu­le Match­ball« hat, muss sich nicht ein­tra­gen, weil er über ande­re Wege rück­ver­folg­bar ist. Trai­nings mit ande­ren Trai­ner sind von die­ser Aus­nah­me nicht betrof­fen; hier gilt die Eintragungspflicht!

Die Daten erhe­ben wir aus­schließ­lich zum Zweck einer ggf. not­wen­di­gen Rück­ver­fol­gung von Infek­ti­ons­ket­ten. Nach Ende der behörd­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflicht von 4 Wochen wer­den die­se Daten end­gül­tig ver­nich­tet (Daten­schutz­hin­wei­se hier). Natür­lich respek­tie­ren wir etwai­ge Ein­wän­de und Vor­be­hal­te gegen eine Anwe­sen­heits­lis­te. Wer sich nicht mit sei­nem Namen ein­tra­gen möch­te, kann statt­des­sen sei­ne Mit­glieds­num­mer vom Club­aus­weis ein­tra­gen. Damit sind die Daten hin­rei­chend anonymisiert.

Wer auch das nicht möch­te, für den besteht kei­ne gesetz­li­che oder behörd­li­che Pflicht, sei­ne Kon­takt­da­ten zu hin­ter­las­sen. Die­se Per­son (Mit­glied, Gast, Betreu­er, Zuschau­er, Abho­ler, Begleit­per­son o.ä.) darf dann aller­dings auf­grund der Coro­na-Schutz­ver­ord­nung die Anla­ge nicht betreten!

Das ist alles ziem­lich auf­wän­dig und büro­kra­tisch. Es ist kei­ne Schi­ka­ne, die sich der Ten­nis­club aus­ge­dacht hät­te, son­dern behörd­lich vor­ge­ge­ben. Und es macht Sinn im Rah­men der Maß­nah­men zur Pan­de­mie­be­kämp­fung, damit wir alle gesund bleiben!

Euer Vor­stand


Pho­to­credit: Ulrich Nießen

Platzanlage öffnet

Impression

Sehr geehr­te Mit­glie­der, lie­be Freun­de der gel­ben Filz­ku­gel, die jüngs­ten Locke­run­gen der Anti-Coro­na Maß­nah­men betref­fen auch die schöns­te Sport­art der Welt — Ten­nis. Unter strik­ten Auf­la­gen und nur solan­ge die Fall­zah­len nicht wie­der stei­gen — also nur auf Pro­be — darf seit ges­tern in Nord­rhein-West­fa­len wie­der Ten­nis gespielt wer­den. Der Vor­stand des TC Blau-Gold hat die erfor­der­li­chen Maß­nah­men umge­setzt und beschlos­sen, die Anla­ge des bes­ten Ten­nis­ver­eins der Welt in Lüding­hau­sen öst­lich der Ste­ver bedingt zu öffnen.

» Platz­be­le­gung

Coro­na-Richt­li­ni­en…

Nur wer gesund ist und kei­ne Anzei­chen einer CoVid-19 Erkran­kung hat, darf nur zum Zweck der Aus­übung des Ten­nis­sports und unter strik­ter Beach­tung der Hygie­ne- und Abstands­re­geln (min­des­tens 1,5 Meter) im ver­ant­wor­tungs­vol­len Umgang mit den Ande­ren, bei Ein­hal­tung der Platz­ord­nung gemäß den Bestim­mun­gen der Lan­des­re­gie­rung und den Vor­ga­ben des WTV (sie­he Aus­hän­ge) im Ein­zel und Dop­pel (Abstand hal­ten = Arm­län­ge + Schlä­ger­län­ge!) Ten­nis spielen.

Was nicht erlaubt ist…

Nicht erlaubt sind nach wie vor (Stich­wort: »social distancing«): der Auf­ent­halt auf der Ten­nis­an­la­ge außer­halb der sport­li­chen Betä­ti­gung,  die Nut­zung der Duschen/Umkleiden, das Zuschau­en, wenn ande­re spie­len (Aus­nah­me: 1 Begleit­per­son bei Kin­dern bis 12 Jah­re),  die Benut­zung der Bän­ke auf den Spiel­fel­dern (außer auf einem eige­nen Hand­tuch) bei Seitenwechseln/Pausen, Wett­kämp­fe und wett­kamp­f­ähn­li­ches Ten­nis­spie­len sowie die Nut­zung der Gas­tro­no­mie (min­des­tens bis 11.05.2020).

Platz­öff­nung am 8. Mai 2020

Die Ten­nis­plät­ze des TC BG öff­nen ab Frei­tag, 08.05.2020 um 15 Uhr für den frei­en Spiel­be­trieb in allen Alters­klas­sen. Wir bit­ten Euch, wenn irgend­wie mög­lich, zeit­lich fle­xi­bel zu sein und ins­be­son­de­re die Vor­mit­tags­stun­den und das Wochen­en­de zu nut­zen. Nach der Zwangs­pau­se wol­len ja schließ­lich alle wie­der Sand unter die Füße krie­gen — und »Staus« gilt es unbe­dingt zu ver­mei­den. Die Öff­nung der Plat­ze für das Ten­nis­spie­len erfolgt sei­tens des Vor­stands nur unter Vor­be­halt. Seid respekt­voll und nehmt bit­te Rück­sicht auf die ande­ren Mitglieder!

Trai­nings­start am 18. Mai

Unser Coro­na-Beauf­trag­ter Wil­li Ren­ken (und bei Anwe­sen­heit alle Mit­glie­der des Vor­stands) wird/werden die Ein­hal­tung der Regeln über­wa­chen und ggf. mit Platz­ver­wei­sen reagie­ren. Wir behal­ten uns außer­dem vor, den Zugang zur Anla­ge zu schlie­ßen, wenn zu vie­le Per­so­nen (mehr als 40) auf der Anla­ge sein soll­ten. Denn: Coro­na ist noch lan­ge nicht vor­bei! Die jüngs­ten Locke­run­gen der Kon­takt­be­schrän­kun­gen soll­ten uns nicht glau­ben las­sen, wir hät­ten die Kri­se hin­ter uns. Nur, wenn sich Alle und Jeder immer an die Regeln hält, besteht die vage Chan­ce, dass wir den Rest der Sai­son über ein­ge­schränkt Ten­nis spie­len kön­nen. Ein erneu­ter »Lock-Down« ist aber jeder­zeit mög­lich. Der Trai­nings­be­trieb der Jugend und die Trai­ner­stun­den der Erwach­se­nen star­ten erst ab Mon­tag, 18.05.2020. Hier sind noch Anpas­sun­gen der Einteilungen/Trainingsabläufe zu pla­nen und zu koor­di­nie­ren. Das regu­lä­re Mann­schafts­trai­ning mit reser­vier­ten Spiel­zei­ten und Plät­zen beginnt eben­falls ab dem 18.05.2020.

Mit sport­li­chen Grü­ßen und bleibt gesund!

Euer Vor­stand


Pho­to­credit: AINFACH.com