Doppel- & Mixed-Clubmeister 2021

Am Sams­tag, 11. Sep­tem­ber 2021 wur­den bei bes­tem Ten­nis­wet­ter die Club­meis­ter­schaf­ten 2021 im Dop­pel und Mixed aus­ge­spielt. Dank der gro­ßen Zahl von Mel­dun­gen (acht Mel­dun­gen im Damen-Dop­pel, zwölf im Her­ren-Dop­pel und sogar 16 im Mixed) wur­den in der zeit von 10 bis 18 Uhr ins­ge­samt 63 Matches über jeweils einen Satz ausgetragen.

Damen-Dop­pel

Sehr zur Freu­de der Orga­ni­sa­to­ren gab es im Damen-Dop­pel nach lan­ger Zeit wie­der aus­rei­chend Mel­dun­gen, um die Club­meis­te­rin­nen im K.O.-System mit Trost­run­de auszuspielen.

Damen-Doppel 2021
© Nie­ßen

Das Foto zeigt v.l. Bri­git­ta Mau­ritz, Ute
Thoms-Mey­er, Lena Maß­mann und Lin­da Vehling

In einem sehr span­nen­den Fina­le konn­ten sich Bri­git­ta Mau­ritz und Ute Thoms-Mey­er mit 7:5 gegen Lena Maß­mann und Lin­da Vehling durch­set­zen und damit Ihren Vor­jah­res­ti­tel erfolg­reich ver­tei­di­gen. Das Spiel um Platz drei konn­ten Ulri­ke Ton­ner und Wil­ma Ger­win mit 6:2 gegen Mecki Vol­mer-Zur­ho­ve und Big­gi Borg­mann für sich entscheiden.

Her­ren-Dop­pel

Im Her­ren-Dop­pel wur­de zunächst in drei 4er-Grup­pen gespielt. Die Grup­pen­ers­ten und der bes­te Grup­pen­zwei­te ermit­tel­ten im Halb­fi­na­le die Finalisten.

Herren-Doppel
© Nie­ßen

Das Foto zeigt v.l. Chris­ti­an Kru­sel, Rüdi­ger Stein,
Karl Buß­kamp und Janos Dinkelborg

Im Fina­le tra­fen erwar­tungs­ge­mäß die top­ge­setz­ten Chris­ti­an Kru­sel und Rüdi­ger Stein auf die Über­ra­schung des Tages, die bei­den 14-Jäh­ri­gen Karl Buß­kamp und Janos Din­kel­borg. In einer kei­nes­wegs ein­sei­ti­gen Par­tie setz­te sich Das Duo Krusel/Stein am End emit 6:3 durch. Die unter­le­ge­nen Halb­fi­na­lis­ten Ben­ni Jans­son und Jens Brüg­ge­mann, die in ihren Grup­pen­spie­len drei­mal 6:0 gewan­nen, sowie Max Rei­ne­cke un Phil­ipp Schmies ver­zich­te­ten auf das »klei­ne Fina­le«, so dass sich bei­de Paa­re am Ende den drit­ten Platz teilten.

Mixed

In der Mixed-Kon­kur­renz gin­gen ab 14 Uhr ins­ge­samt 16 Paa­re im K.O.-System (inklu­si­ve Trost­run­de) an den Start. Für das End­spiel qua­li­fi­zier­ten sich Ulri­ke und Patrick Ton­ner sowie Esther und Ben­no Cordes.

Mixed
© Nie­ßen

Das Foto zeigt v.l. Ulri­ke Ton­ner, Patrick Tonner,
Ben­no Cor­des und Esther Cordes

Esther und Ben­no Cor­des konn­ten sich in einem sehr aus­ge­gli­che­nen Match nach einem zwi­schen­zeit­li­chen 4:5 am Ende knapp mit 7:5 gegen Ulri­ke und Patrick Ton­ner behaup­ten und sich so den Titel »Club­meis­ter 2021 im Mixed« sichern. Das »klei­ne Fina­le« bestrit­ten die Bes­ten der Trost­run­de. Lin­da Vehling und Jens Brüg­ge­mann konn­ten die­se Par­tie am Ende deut­lich mit 6:1 gegen Mecki Vol­mer-Zur­ho­ve und Jacek Kmicek für sich entscheiden.

Mixed
© Nie­ßen

Das Foto zeigt v.l. Jacek Kmicek, Mecki Volmer-Zurhove
Jens Brüg­ge­mann, Lin­da Vehling

Damit war der Sams­tag natür­lich noch nicht durch. Nach geta­nem Sport war­te­te unser Wirt Wil­fried Reckers mit sei­nem Team mit lukul­li­schen Köst­lich­kei­ten auf, die mit Begeis­te­rung und gro­ßem Appe­tit auf­ge­nom­men wur­den. DJ Ste­fan Emmig ließ den müden Bei­nen kei­ne Gna­de wal­ten. Gro­ßer Dank galt am Ende allen Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern, die für einen tol­len Ten­nis­tag auf der Anla­ge gesorgt haben, Mit-Orga­ni­sa­to­rin Mecki Vol­mer-Zur­ho­ve für Ihre ener­gi­sche Unter­stüt­zung sowie dem Team von Wil­fried Reckers für die wie immer vor­züg­li­che Bewir­tung. Wer nicht dabei war, hat was verpasst.